Schwarzer Hund im Inneren spielt mit Spielzeug

Hundebetreuung 101 - Leitfaden für die Grundlagen der Betreuung von Hunden

Autor-Ikone von der Firma KONG

Sie haben also Ihrem Hund ein neues Zuhause gegeben, was nun?

Pflegestellenprogramme sind ein wesentlicher Bestandteil von Tierheimen Tierheime und Rettungsstationen im ganzen Land. Tiere brauchen Pflegefamilien aus einer Vielzahl von Gründen wie Platzmangel in Tierheime, Verletzungen, Krankheiten, Umweltstress und Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Tierliebhaber, die über das richtige Zuhause, die nötige Zeit und die richtige Ausbildung verfügen, können eine helfende Hand reichen und das Leben der Tiere und ihrer Gemeinden positiv beeinflussen.

Gründe für Foster

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, einen Pflegehund bei sich aufzunehmen. Wenn Sie darüber nachdenken, sich als Pflegestelle anzumelden, finden Sie hier eine Liste möglicher Gründe, warum eine Pflegestelle das Richtige für Sie sein könnte:

  1. Sie möchten sich einen Hund anschaffen, sind sich aber nicht sicher, ob Sie die lebenslange und finanzielle Verpflichtung eingehen wollen.
  2. Sie lieben Hunde und möchten ihnen helfen, indem Sie sie an ein gesundes Zuhause gewöhnen, damit sie ihr endgültiges Zuhause finden können.
  3. Ihr Haus bietet Platz für einen Hund, der eine Übergangsfamilie braucht, wenn Rettungshunde und Tierheime den zusätzlichen Platz und die Hilfe benötigen.
  4. Sie haben ein Haustier, das zusätzliche Gesellschaft gebrauchen kann und das gerne anderen Hunden positive Verhaltensweisen beibringt.

Foster-Anforderungen

Jedes Tierheim und jeder Rettungsdienst hat andere Anforderungen und Einarbeitungspraktiken. Ein paar Dinge, die sie verlangen könnten, bevor Sie als Pflegeperson zugelassen werden können, sind:

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Impfungen und Immunisierungen Ihrer Haustiere auf dem neuesten Stand sind.
  • Ihre derzeitigen Haustiere zeigen keine Aggressionen gegenüber anderen Tieren.
  • Sie haben einen vertrauenswürdigen Tierarzt oder können einen in Ihrer Nähe finden.
  • Sie haben ausreichend Platz in Ihrem Haus und, wenn möglich, einen eingezäunten Hinterhof.
  • Ihr Zeitplan gibt Ihnen genügend Zeit und Flexibilität, um sich um ein Tier zu kümmern, das möglicherweise besondere Aufmerksamkeit und Pflege benötigt.

Der Prozess mag überwältigend erscheinen, aber es ist wichtig, alle Kandidaten zu prüfen, um sicherzustellen, dass sie für diese kurzfristige (aber große) Verpflichtung bereit sind.

Vorbereitet sein

Es ist wichtig, dass Sie Ihr Haus und Ihre Vorräte bereithalten, bevor Sie Ihren neuen pelzigen Freund abholen! Viele Tierheime und Rettungsdienste haben gespendete Gegenstände, die sie zusammen mit dem Nötigsten wie Futter zur Verfügung stellen, aber hier ist eine Liste von Gegenständen, die wir empfehlen, bevor Sie mit Ihrem Welpen beschäftigt sind, zu besorgen.

Tierheime und Tierheime übernehmen auch die Kosten für Tierarztbesuche und Medikamente, aber seien Sie darauf vorbereitet, ein paar Extras zu bezahlen (glauben Sie uns, das ist es wert!).

Hundesicherheit für Ihr Zuhause

Damit die Kosten für Ihre Pflegestelle nicht ins Geld gehen, empfehlen wir Ihnen, Ihr Zuhause hundesicher zu machen, damit der Hund und Ihr Eigentum sicher sind. Wenn Sie erst einmal einige Zeit mit Ihrem neuen vierbeinigen Begleiter verbracht haben, werden Sie seine Eigenheiten kennenlernen und wissen, worauf Sie achten müssen! Wenn Sie Ihr Haus hundesicher machen, sollten Sie diese Punkte beachten:

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Türen sicher verschlossen werden können (wir kennen einige Meister der Flucht)
  • Erwägen Sie die Anschaffung eines hohen Mülleimers, der einen sicheren Deckel hat, um neugierige Nasen fernzuhalten.
  • Bringen Sie Schuhe und alle anderen Gegenstände, die sich auf dem Boden befinden, an einen sicheren Ort, z. B. in Ihren Schrank.
  • Verdecken oder verlegen Sie alle Stromkabel
  • Sperren Sie Bereiche des Hauses ab, die nicht hundefreundlich sind
  • Erhöhen Sie die Katzentoiletten oder stellen Sie sie außerhalb der Reichweite Ihres Hundes auf.
  • Bringen Sie alle giftigen Reinigungsmittel in einen sicheren, unerreichbaren Bereich.
  • Binden Sie Ihre Vorhänge zu, damit sie nicht zerkaut oder zerrissen werden können.
  • Bringen Sie alle Zimmerpflanzen außer Reichweite oder in einen abgeschlossenen Bereich

Hunde müssen spielen

Wir haben uns mit vielen wichtigen Aspekten der Pflege eines Hundes befasst, die vielleicht einschüchternd klingen, aber keine Sorge! Eine Pflegestelle ist eine unglaublich erfüllende und lebensverändernde Erfahrung. Und das Wichtigste ist, dass du deinen Pflegehund verwöhnst und Spaß an der Bindung mit ihm hast! Denn schließlich müssen Hunde spielen.

Spiel und Bereicherung können eingesetzt werden, um unangemessenes Verhalten umzulenken und die Energie des Hundes in eine konstruktivere Richtung zu lenken. KONG Hundespielzeug hat sich seit Jahrzehnten bei Hunden auf der ganzen Welt bewährt und wir haben ein paar Favoriten, die diesem natürlichen Bedürfnis des Hundes entsprechen.

Interaktives Kauspielzeug

KONG Gummispielzeuge eignen sich hervorragend, um einen Hund über längere Zeit bei Laune zu halten und zu beschäftigen, da man sie mit verschiedenen Lebensmitteln füllen kann. Außerdem können Sie sie ein paar Stunden in den Gefrierschrank legen, bevor Sie sie Ihrem Hund geben, um die Herausforderung noch zu verlängern. So bleibt die Füllung länger erhalten und Ihr Hund hat ein befriedigendes Gefühl, während er kaut.

Leckerbissen-Spender und Futterpuzzles

Leckerli-Spender und Futterpuzzles, wie der KONG Wobbler, sind eine tolle Möglichkeit, Ihrem Hund eine Mahlzeit zu geben. Diese Spielzeuge regen Ihren Hund dazu an, seine Fresszeit zu verlangsamen, erfordern körperliche Interaktion und verbessern seine Problemlösungsfähigkeiten. Es gibt viele verschiedene Arten von Futterpuzzles, die den Hunden unterschiedliche Herausforderungen und Schwierigkeitsgrade bieten.

Ziehen Spielzeug

Ziehen Spielzeuge eignen sich hervorragend für das Spiel Ziehen und Apportieren. Diese Spielzeuge haben oft die Form von geknoteten Seilen oder sind aus strapazierfähigem Material, das eine gute Oberfläche zum Beißen bietet. Ziehen hat sich als kooperatives Spiel erwiesen, das zum Lernen und zur Grenzziehung eingesetzt werden kann. Tauziehen kann ein erregendes und stimulierendes Spiel sein, und durch die festgelegten Regeln können Hunde Impulskontrolle und gute Manieren lernen. Ziehen Spiele können als wertvolles Verstärkungsinstrument eingesetzt werden, um gutes Verhalten zu belohnen.

Fetch-Spielzeug

Die meisten Hunde lieben Apportier- und Suchspiele, so dass Jagdspielzeug sehr anregend sein kann. Apportierspiele sind für viele Hunde eine gute Beschäftigung und machen ihnen Spaß.

Das Wichtigste ist die Liebe.

Viele Hunde und Welpen aus Tierheimen haben vergessen, wie es ist, geliebt zu werden, oder was es überhaupt bedeutet, ein Hund zu sein. Indem man ihnen Liebe und Zuneigung gibt und einfach mit ihnen spielt, werden diese Hunde auf dem besten Weg sein, ihr Leben zu verbessern und das glückliche Familienmitglied zu werden, das die Menschen suchen. Oder sogar Sie, wenn Sie eine Pflegestelle werden und beschließen, den Hunden das FUR-ever-Zuhause zu geben, nach dem sie so lange gesucht haben. Es kann sehr befriedigend sein zu sehen, wie sie sich von einem ängstlichen kleinen Welpen, der seinen Zwinger nicht verlassen will, in einen temperamentvollen, lebenslustigen Hund verwandeln, der das Leben genießt.

Verwandte Artikel

Vorheriger ArtikelNächster Punkt